Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
ESD-Schutz
Rainbird
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2834.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 3953
Herkunft: Mauer

Themenstarter:

ESD-Schutz

beantworten | zitieren | melden

Anlässlich der Diskussion in Was meint Ihr zu dieser PC - Zusammenstellung?
würde mich mal interessieren, wie ihr euch gegen ESD-Schäden an eurer Hardware schützt?
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
CB.NET
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2838.gif


Dabei seit:
Beiträge: 729
Herkunft: bei Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo,
Ich habe mal für einen Mobilfunk-Hersteller gearbeitet (Development), dort habe ich einen ESD-Kurs besucht.
Seitdem benutze ich Armband und ESD-Matte beim Einbau von PC-Hardware.
--------------------------------
DotNetGerman Bloggers
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
inTrance
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1793.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 172
Herkunft: Hamburg

beantworten | zitieren | melden

Ist denn einem von euch wirklich schon mal was kaputt gegangen wegen irgendwelcher Entladungen? Selbst gehöre ich zu den Heizung-Anfassern. Aber ich bastle auch nicht soviel...
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
MEt45
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2449.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 229

beantworten | zitieren | melden

armband plus erdung anner steckdose (VORSICHT nur die erdung benutzen => nich ins loch XD)

EDIT:

btw wie macht man das bitte?
heizung in einer hand ram in der anderen hand?
so kann man doch nich vernünftig arbeiten ^_^
Medieval Fantasy Online - ORPG Projekt
.NET - Try and Error - Blog - Gemeinschaftsblog
MEt45's Dev Garage - Eigener Blog
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo zusammen,

einen kompletten Rechner habe ich zwar noch nicht zusammengebaut, aber schon das eine oder andere ein- und ausgebaut (Laufwerke, Speicher, Karten). Früher habe ich die Heizung angefasst, aber das natürlich auch hin- und wieder vergessen. Und nachdem selbst dann nie was passiert ist, bin ich immer hemmungsloser geworden. In letzter Zeit arbeite ich ohne irgendwelche Vorkehrungen, aber auch ohne Probleme. Zumindest habe ich seit mehreren Jahren keinen BlueScreen gehabt.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
norman_timo
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1775.jpeg


Dabei seit:
Beiträge: 4591
Herkunft: Wald-Michelbach (Odw)

beantworten | zitieren | melden

Hallo zusammen,

also ich glaub ich hab in meinem Leben bestimmt schon 20 PC's zusammengebaut, und noch nie etwas gegen Elektrostatik unternommen. Eine Ausnahme, da hab ich ein Netzteil versucht zu reparieren, dort habe ich mir in der Tat ein Handschuh ausgeliehen (war auch besser so, die Sicherung ist nämlich geflogen ;-)

Aber ich hatte nie irgendwelche Probleme, dass Komponenten kaputt gegangen sind. Bei mir haben alle Teile immer wunderbar funktioniert.

Ich hatte damals lediglich ein Problem (das war aber ein schon lange funktionstüchtiger 486'er), da ist mir ein Glas Cola auf die Tastatur gekippt, worauf es einen Kurzschluss im Mainboard gab (heute sind PS2 Stecker zusätzlich gesichert, damals anscheinend aber nicht, war auch der große PS2-Vorgängerstecker).

Ich denke man muss halt auch wissen wo man die Teile anfasst, und da gebe ich schon acht. GraKa's z.B. am Lüfter und am Blech, CPU's am Besten nur kurzweilig und am Rand der Platine mit 2 Fingern und der Rest sollte sehr unkritisch sein. Eventuell sollte man nicht gerade Polyester oder Nylon Strümpfe/Hosen/T-Shirts tragen, aber Baumwolle sollte unkritisch sein.

Gerade heute habe ich meinen neuen PC zusammengebaut, ohne Probleme. Habe auch einen Crash-Kurs Elektroinstallation machen dürfen, da ging es eher um FI-Schalter und 230V+ Problematik, als um Elektrostatik, und da kann ich nur sagen: Wer sich auf Sicherungen verlässt, der ist verlassen!

Gruß
Norman-Timo


Gruß
Norman-Timo
A: “Wie ist denn das Wetter bei euch?”
B: “Caps Lock.”
A: “Hä?”
B: “Na ja, Shift ohne Ende!”
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Rainbird
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2834.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 3953
Herkunft: Mauer

Themenstarter:

Glück gehabt

beantworten | zitieren | melden

Das sagen viele. Das Problem an ESD-Schäden ist, dass man sie nicht immer sofort merkt. Es muss auch nicht immer gleich einen blue screen auslösen. Vielleicht hast Du auch Glück gehabt, und es ist noch nichts passiert.

Das Risiko einer Beschädigung der Bauteile durch ESD besteht definitiv. Besonders bei Server-Systemen die mehrere Jahre am Stück durchlaufen, sollte man sich auf jeden Fall Gedanken über das Thema machen. Besonders wenn man bedenkt, was ein Ausfall eines Servers kosten kann. Und das vielleicht nur, weil der Techniker beim einsetzen der zwei neuen Xeon CPUs nicht geerdet war.

Beim schrauben an Kunden-Computern sollte man auf jeden Fall entsprechende ESD-Schutzausrüstung verwenden und nicht nur an die Heizung fassen.

Ich verstehe es trotzdem nicht, dass man unnötig ein Risko eingeht. Ist es wirklich Geiz oder einfach Faulheit?

Oder ist es das "Ich mag nur Sex ohne Gummi"-Prinzip?
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo Rainbird,
Zitat
Ist es wirklich Geiz oder einfach Faulheit?
Wie gesagt, es ist meine Erfahrung, dass Schäden eben nicht so schnell eintreten.

Man kann sich gegen alles mögliche schützen. Es ist eine Aufwand-Nutzen-Frage. Das Computer-Basteln mache ich ja auch nicht beruflich (wie das Wort "Basteln" schon sagt).

Wenn du andere Erfahrungen gemacht hast, finde ich es gut und richtig, dass du von diesen berichtest. Ich mache ja nichts anders. Aber ich möchte aufgrund dieser Erfahrungen nicht als geizig oder faul und schon gar nicht als fahrlässig/leichtfertig abgestempelt werden.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
regen
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 498

beantworten | zitieren | melden

Hallo,
meine Persönliche Erfahrung bisher war auch, dass die Teile nicht unbedingt so überempfindlich sind. Zu Anfang meiner "pc Zeit" war ich auch immer über vorsichtig, heute pack ich alles einfach an, natürlich achte ich etwas darauf vielleicht nicht gerade über den tepich gerutscht zu sein aber irgendwelche Spezialgerätschaften habe ich bisher nie benutzt, egal ob es jetzt nen Prozessor, Board Ram oder sonstige Dinge sind. Auch das ablegen von Teilen hab ich sowohl auf Teppich als auch Holz oder Stein schon "getestet", passiert bisher nichts, sämtliche Pcs die ich angefasst habe laufen seit > 1jahr stabil.

Aber ist meine Erfahrung, natürlich kann man pech haben und es passiert was aber das muss jeder selbst abschätzen
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Rainbird
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2834.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 3953
Herkunft: Mauer

Themenstarter:

Leichtsinn

beantworten | zitieren | melden

Ich wollte niemanden abstempeln oder persönlich angreifen. Wenn das so rüber gekommen ist, möchte ich mich entschuldigen.

Vielleicht bin ich etwas zu aggresiv gewesen.

Ein nachweisliches Risiko möglicher ESD-Schäden einfach zu ignorieren, halte ich aber trotzdem für leichtsinnig.

Leider kann ich momentan keine Zahlen nennen, die den wirtschaftlichen Schaden genau beziffern. Ich werde mich aber nach entsprechenden Studien umsehen. Dann können wir auf sachlicher Ebene über das Aufwand/Nutzen-Verhältnis reden.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
inTrance
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1793.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 172
Herkunft: Hamburg

beantworten | zitieren | melden

Zitat
btw wie macht man das bitte?
heizung in einer hand ram in der anderen hand?
so kann man doch nich vernünftig arbeiten ^_^

Einfach nur einmal kurz vor dem Arbeiten die Heizung anfassen. Dann ist man schon mal für diesen Moment entladen und hofft, dass man sich auch so schnell nicht wieder lädt...
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
LastGentleman
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1696.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 1274
Herkunft: Österreich

beantworten | zitieren | melden

Ich bin auch einer der die Heizung vorher anfasst und wenn ich am PC dann arbeite lasse ich eine Hand immer auf dem Gehäuse damit mein Potential das gleiche Potenzial hat wie der PC.

Passiert ist noch nichts. Aber es stimmt manche gehen wirklich brutal mit PC-Teilen um. Ein bekannter hat eine PC-CPU geschossen indem er einfach den Staubsauger auf den Ventilator gedrückt hat und dann noch nachgeschaut hat ob wirklich genügend Kühlpaste auf der CPU ist.

Wenn ich mehr mit PC-Hardware machen würde, würde ich mir ein Anti-Statik band kaufen (oder selber bauen) . Wenns auch nicht viel hilft (ich weis das steht zur Debatte), schaden tuts auf jeden Fall nicht und die paar Euro wird man auch Verschmerzen.

Liebe Grüße
Last Gentleman
"Das Problem kennen ist wichtiger, als die Lösung zu finden, denn die genaue Darstellung des Problems führt automatisch zur richtigen Lösung." Albert Einstein
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Fabian
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-1590.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 1994
Herkunft: Dortmund

beantworten | zitieren | melden

Hallo zusammen,

ich gehöre auch zu der Fraktion, die vorher und zwischendurch an die Heizung fast. Passiert ist noch nichts, zumindest kann ich nicht 100%ig sagen, dass es an ESD-Schäden liegt / lag, wenn ich dann mal Probleme mit der Hardware hatte.


Gruß,
Fabian
"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vornherein ausgeschlossen erscheint." (Albert Einstein)

Gefangen im magischen Viereck zwischen studieren, schreiben, lehren und Ideen umsetzen…

Blog: www.fabiandeitelhoff.de
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Nopileos
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 68

beantworten | zitieren | melden

Ich schütze mich überhaupt nicht vor ESD weil es bei uns im haus fast keine polyester, nylon, etc. textilien gibt und ich mich so kaum aufladen kann, ausserdem muss ich wenn ich in meinen Bastelkeller gehe immer die heizung anmachen xD
Ich such noch mal ein projekt wo ich mich im Bereich KI üben kann
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
progger
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2094.gif


Dabei seit:
Beiträge: 1334
Herkunft: Nähe von München

beantworten | zitieren | melden

Hallo zusammen,

Ich habe mich (bis jetzt) auch noch nie mehr davor geschützt, als Heizung-Anfassen oder ähnliches.
Aber vielen Dank, ich finde diesen Thread und die Beiträge in Was meint Ihr zu dieser PC - Zusammenstellung? sehr hilfreich und werde mir auch eine ESD-Ausrüstung anschaffen. Das kommt bei mir auch gerade richtig, weil ich mir in den nächsten Monaten einen neuen PC anschaffen und diesen auch selbst zusammenbauen will.

Gruß,
Thomas
A wise man can learn more from a foolish question than a fool can learn from a wise answer!
Bruce Lee

Populanten von Domizilen mit fragiler, transparenter Außenstruktur sollten sich von der Translation von gegen Deformierung resistenter Materie distanzieren!
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Silvermoon
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 11

beantworten | zitieren | melden

Hi :-),

also ich hab mich bisher davor auch nicht wirklich geschützt, ich hab das nie so ernst genommen... aber es kann natürlich immer wenn auch vielleicht selten passieren, dass solche Schäden entstehen... ich dachte es reicht zur Erdung das PC-Gehäuse anzufassen oder so, bevor man dran arbeitet... von der Sache mit eingestecktem Netzschalter wiederrum habe ich gehört, dass man das nicht machen sollte, also bei "Bauarbeiten" am PC immer Netzteil ziehen soll und vorher nochmal aufn Einknipser drücken, bevor man anfängt zu arbeiten, damit die Restspannung raus ist und keine PC-Bauteile mehr unter Reststrom stehen. Ich denke mal ich werde da in Zukunft aber besser aufpassen, insofern danke für die Anregung :-).

Gruss Silvermoon
Gruss Silvermoon
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Programmierhans
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-1651.gif


Dabei seit:
Beiträge: 4318
Herkunft: Zentralschweiz

beantworten | zitieren | melden

Ich fasse lieber den PC an als ein Antistatikarmband am Gehäuse anzuschliessen... denn lieber mit einem Finger 220 Volt erwischen als mit einem Armband an ein unter Spannung stehendes Gehäuse andocken (falls mal wirklich Spannung auf dem Gehäuse ist).
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher...
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Kantiran
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 71
Herkunft: CH

beantworten | zitieren | melden

Ich habe mir vor vielen Jahren ein Antistatik-Armband und eine geerdete Tischmatte gekauft.
Hatte zwar noch nie einen Schaden welchen ich direkt auf ESD zurückführen konnte, aber die paar CHF sind kein Problem.

Gruss Fellmer
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
egrath
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-2119.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 937
Herkunft: Österreich / Steyr

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

ich oute mich mal als radikaler PC-bastler ohne irgendwelche sicherheitsvorkehrungen. Habe schon an vielen PC's rumgeschraubt, neue gebaut etc. ohne dass je etwas passiert ist - vielleicht war es aber bis datto auch nur Glück.

Man muss es ja nicht übertreiben und das ganze in nem Zimmer machen wo es einen Teppichboden gibt der zur massiven statischen Aufladung führt.

Grüsse, Egon
private Nachricht | Beiträge des Benutzers