Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
WPF Lernen und gleichzeitig auf C# wechseln
Mattes80
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 23

Themenstarter:

WPF Lernen und gleichzeitig auf C# wechseln

beantworten | zitieren | melden

Hallo

Mein Hobby ist ein bissen zu Programmieren hab bis jetzt immer mit Visual Basic programmiert.

Da ich sehr an den alten Muster von QBasic und Visual Basic 6 bin. du ich mich mit den neuen Framework .net bei Visual Basic auch schon schwer und jetzt auch noch die neue Windows Form WPF lernen.

Was denkt ihr wenn ich schon das neue WPF lerne wäre es dann auch sinnvoll gleich C# mitzulernen. Um dadurch vielleicht aus dem alten Muster rauszukommen?

oder wäre es Besser erst WPF mit Visual Basic zu lernen?

Gruß

Mattes
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
JimStark
myCSharp.de - Member

Avatar #dOpLzh7hN1az1g0eGRc0.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 225

beantworten | zitieren | melden

Ich würde dir raten erstmal C# und .NET Grundlagen zu lernen und dann dich an WPF ran wagen.

Bzgl. Visual Basic: Gute und schlechte Nachrichten für Visual-Basic-.NET-Entwickler
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von JimStark am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
M.L.
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 249

beantworten | zitieren | melden

Generell sollte man erst die Programmiersprache auf elementarer Ebene erlernen und dann darauf aufbauende Frameworks / Bibliotheken (und man sollte dort immer wissen, was da "unter der Haube" passiert)
Goalkicker.com
DNC Magazine for .NET Developers,
Software is like cathedrals: first we build them, then we pray ;-)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
M.L.
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 249

beantworten | zitieren | melden

Nur als Hinweis wg. VB .NET und WPF: DotNetPro - Simples WPF-Binding mit VB .NET
Goalkicker.com
DNC Magazine for .NET Developers,
Software is like cathedrals: first we build them, then we pray ;-)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Palladin007
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-4140.png


Dabei seit:
Beiträge: 1432
Herkunft: Düsseldorf

beantworten | zitieren | melden

VB.NET ist technisch identisch zu C#.NET
Vielleicht gibt es Feature-Unterschiede und natürlich ist die Syntax anders, aber am Ende kommt das Gleiche bei raus.
Eine Bibliothek, die in C#.NET entwickelt wurde, kann problemlos in einem Programm verwendet werden, das mit VB.NET entwickelt wurde und umgekehrt.

Es macht also keinen Unterschied, welche der beiden Sprachen Du nutzt, weder technisch noch für's Verständnis von WPF oder MVVM.
Ich würde aber dennoch zu C# wechseln, da es weit mehr Beispiele in C# gibt und auch die meisten OpenSource-Frameworks (z.B. .NET selber) in C# entwickelt wurden, man kann also leicht nachlesen, wie sich etwas verhält.
Und natürlich das Totschlagargument, das JimStark verlinkt hat.
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Palladin007 am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
FZelle
myCSharp.de - Experte



Dabei seit:
Beiträge: 10069

beantworten | zitieren | melden

Ich war lange Jahre Moderator in einem VB Forum und habe in der Zeit auch einige Anwendungen von VB6 auf DotNet portiert.

VB(6/.NET) Entwickler denken anders.

Ich habe in der Zeit festgestellt, das die, die gleich auf C# umgestiegen sind, es "ernster" meinten.
VB wird immer noch meist von Leuten eingesetzt, die etwas "mal eben" hinfrickeln wollen.

Und ich muss mich meinen Vorrednern anschließen, versuch erstmal C#, Dotnet und OOP zu verstehen, denn WPF bedeutet eine deutliche komplexität, die dich am Anfang verzweifeln lässt.

Und da haben wir ja gerade erst einen Thread mit Einsteigervideos gehabt
Empfehlungen für Udemy C# Kurse?
private Nachricht | Beiträge des Benutzers