Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Wie kann ein TCP Server mit mehreren Clients arbeiten?
milchmanno
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 7

Themenstarter:

Wie kann ein TCP Server mit mehreren Clients arbeiten?

beantworten | zitieren | melden

Hi,

ich habe mir hier einen Tcp Server zusammen gebastelt.. bin noch relativ unerfahren in dem Gebiet und wollte fragen, ob (oder besser wie..) es möglich ist, das der Server auch mehrere Clients haben kann. Oder im besten Fall beliebig viele. Über ein Codebeispiel oder sogar eine Verbesserung würde ich mich sehr freuen.

Im Moment empfängt der Server die CPU-Last von einem Client, was dann in dem Label lblReceivedData ausgegeben wird.


namespace Server
{
    public partial class MainForm : Form
    {
        public MainForm()
        {
            InitializeComponent();
            this.Size = Properties.Settings.Default.Size;
            this.Location = Properties.Settings.Default.Location;
            this.WindowState = Properties.Settings.Default.WindowState;
        }
        
        private void btnStartServer_Click(object sender, EventArgs e)
        {
            try
            {
                Thread obj_thread = new Thread(StartServer);
                obj_thread.Start();
                MessageBox.Show("Server erfolgreich gestartet", "Erfolgreich", MessageBoxButtons.OK, MessageBoxIcon.Information);
                btnStartServer.Text = "running...";
                btnStartServer.Enabled = false;
            }
            catch (Exception x)
            {
                MessageBox.Show(x.Message, "Error", MessageBoxButtons.OK);
            }
        }

        TcpListener obj_server = new TcpListener(IPAddress.Any, 6868);
        
        public void StartServer()
        {
            obj_server.Start();
            while (true)
            {
                TcpClient tc = obj_server.AcceptTcpClient();
                NetworkStream ns = tc.GetStream();
                if (ns.ReadByte() == 2)
                {
                    byte[] receive_data = ReadStream(ns);
                    lblReceivedData.Invoke((MethodInvoker)(() => lblReceivedData.Text = Encoding.UTF8.GetString(receive_data)));
                }
            }
        }

        public byte[] ReadStream(NetworkStream ns)
        {
            byte[] data_buff = null;
            int b = 0;
            String buff_length = "";
            while ((b = ns.ReadByte()) != 4)
            {
                buff_length += (char)b;
            }
            int data_length = Convert.ToInt32(buff_length);
            data_buff = new byte[data_length];
            int byte_read = 0;
            int byte_offset = 0;
            while (byte_offset < data_length)
            {
                byte_read = ns.Read(data_buff, byte_offset, data_length + byte_offset);
                byte_offset += byte_read;
            }
            return data_buff;
        }

        private void MainForm_FormClosing(object sender, FormClosingEventArgs e)
        {
            Properties.Settings.Default.WindowState = this.WindowState;
            Properties.Settings.Default.Size = this.Size;
            Properties.Settings.Default.Location = this.Location;
            Properties.Settings.Default.Save();
        }
    }
}
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 15704
Herkunft: BW

beantworten | zitieren | melden

Naja; das ist das was ich im anderen Thread gemeint habe: Du musst Dich jetzt um das gesamte Verbindungsmanagement selbst kümmern, was Dir eben ASP.NET Core abnehmen würde.
Das wird jetzt nen riesen Rattenschwanz....

Das heisst Du brauchst jetzt erstmal eine Art Container oder Liste, wo Du jede einkommende Verbindung quasi als offene Session verwalten musst.
Hinzu kommt eben
- Security (Auth und Co)
- Prüfen ob Verbindungen überhaupt noch gültig sind
- Timeouts
- Identification
- ...
Ich würde mir das wirklich mehrmals überlegen, das wirklich so weiter zu treiben.....
Konzentrier Dich lieber auf den Mehrwert der Anwendung und lass Dir die Infrastruktur durch Frameworks abnehmen: dafür wurden sie erfunden.
Keine 100 Zeilen Code und Du hast das sauber mit nem REST-Client und ASP.NET Core... oder völlig entkoppelt mit Hangfire (~70 Zeilen).
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
T-Virus
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1821
Herkunft: Nordhausen, Nörten-Hardenberg

beantworten | zitieren | melden

@Abt
Die Frage ist, ob er dies überhaupt möchte.
Aktuell liest sich das für mich sehr nach einem Lernthema mit dem er sich in Netzwerkprogrammierung einarbeiten will.
Ich halte es daher für den falschen Ansatz ihn davon abbringen zu wollen.
Wenn es zum lernen ist, sollte er hier auch sich damit beschäftigen.
Gerade als Einsteiger sollte man auch TCP/UDP mal programmiert und verstanden haben.

Auf ASP .NET Core würde ich dann im nächsten Schritt eingehen oder wenn es Richtung Web/HTTP geht.
Dann kann man sich ASP .NET Core als fertiges Gesamtpaket anschauen.
Aber aktuell würde ich davon ausgehen, dass dies für den TE nicht das Ziel ist.

@milchmanno
Die TCPListener Klasse bietet hier die AcceptTcpClientAsync Methode.
Diese liefert dir dann einen Task mit dem TcpClient.
Diesen kannst du dann weiterverarbeiten wiederum in einer asynchronen Methode weiterverarbeiten.

Die AccceptTcpClient Methode blockiert bis sich ein Client verbunden hat, weshalb du auch immer nur eine Verbindung annehmen kannst.

Link:https://docs.microsoft.com/de-de/dotnet/api/system.net.sockets.tcplistener.accepttcpclientasync?view=netframework-4.7.2

Beispiel (Ungetestet):https://gist.github.com/jamesmanning/2622054

Für Lernzwecke solltest du auch die Doku gründlich lesen.
Den Thread solltest du am besten auch durch einen Task ersetzen, diese lassen sich dann auch besser verarbeiten und beendet.
Ebenfalls wird bei einem eigenen Thread Objekt ein neuer Thread vom OS angefordert, während Tasks sich einen Thread aus dem Threadpool nehmen.
Hier solltest du immer den Threadpool deiner Anwendung verwenden.

T-Virus
Developer, Developer, Developer, Developer....

99 little bugs in the code, 99 little bugs. Take one down, patch it around, 117 little bugs in the code.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
milchmanno
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 7

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

@Apt

Danke für deine Antwort, du hast bestimmt Recht.
Allerdings muss ich leider eine Windows Form programmieren, da ich ein grafisches UI brauche und mich mit z.B. Web API noch nicht oder nur kurz befasst habe, und meine Kenntnisse einfach noch nicht weit genug sind. Ich werde mir aber auf jeden Fall mal den REST-Client und die ASP.Net Core Version anschauen!

@T-Virus

Danke auch für deine Antwort, die Tipps waren sehr hilfreich. Werde sofort loslegen.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
MrSparkle
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-2159.gif


Dabei seit:
Beiträge: 5963
Herkunft: Leipzig

beantworten | zitieren | melden

Die Implementierung der Netzwerk-Kommunikation und die Benutzeroberfläche sind aber zwei unterschiedliche Dinge, die auch unabhängig voneinander implementiert werden können und sollten. Siehe dazu [Artikel] Drei-Schichten-Architektur
Weeks of programming can save you hours of planning
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 15704
Herkunft: BW

beantworten | zitieren | melden

Zitat von T-Virus
Aktuell liest sich das für mich sehr nach einem Lernthema mit dem er sich in Netzwerkprogrammierung einarbeiten will.
Dann les mal die anderen Themen, die wir hier schon zu dieser Software hatten.
Es ist ein Remote Tool für die Serverüberwachung.
Zitat von T-Virus
Ich halte es daher für den falschen Ansatz ihn davon abbringen zu wollen.
Ich nicht, denn er bindet sich ein riesen Klotz an den Fuß.
Zitat von T-Virus
Auf ASP .NET Core würde ich dann im nächsten Schritt eingehen oder wenn es Richtung Web/HTTP geht.
ASP.NET Core ist nicht HTTP-only. Bitte die ASP.NET Core Basics zu Middlewares anschauen.

Zitat von T-Virus
Die AccceptTcpClient Methode blockiert bis sich ein Client verbunden hat, weshalb du auch immer nur eine Verbindung annehmen kannst.
Das stimmt nicht.
AcceptTcpClient ist nur für den initialen Verbindungsaufbau verantwortlich; beschränkt aber nicht die Menge an Verbindungen, die angenommen werden können.

Ja, die asynchrone Methode macht die Sache insgesamt einfacher; ändert die Grundstruktur hier nicht.
Das Blockierne von AcceptTcpClient ist hier im Endeffekt egal, weil es bereits in einen extra Thread ausgelagert wurde.
Es ist hier auch korrekt, dass dies ein extra Thread ist - ein einfacher Task reicht hier nicht (ausser der Task wird mit Task.Run() gestartet, sodass der einzelne Task dann auch in einem eigenen Thread läuft).

Aber das allein ändert die Sache nicht, dass der Code hier nicht für mehrere Clients ausgelegt ist - und zusätzlich eben die starke Vermischung mit der UI.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
MarsStein
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-3191.gif


Dabei seit:
Beiträge: 3429
Herkunft: Trier -> München

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

ich stimme Abt zu. Wenn es um eine Produktivsoftware geht, bitte nicht selber auf TcpListener/TcpClient-Ebene anfangen. Bei allen heutigen Möglichkeiten eignet sich das wirklich nur als Lernthema, oder wenn man was in bestehenden Netzwerksystemen einbinden muss und daher keine anderen Möglichkeiten hat.

Dennoch: Die eigentliche Frage wird in [FAQ] TcpClient: einfaches Beispiel umfangreich behandelt.

Gruß, MarsStein
Non quia difficilia sunt, non audemus, sed quia non audemus, difficilia sunt! - Seneca
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
vbprogger
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-1820.gif


Dabei seit:
Beiträge: 1723
Herkunft: NRW/DE

beantworten | zitieren | melden

Wenn ich richtig (aus anderen Thread) verstanden habe, möchtest du ein Netzwerk-Monitoring aufbauen? Ich würde keine Client/Server Applikation schreiben, sondern auf SNMP/WMI zurückgreifen und die Daten per Dienst live remote abfragen und darstellen, eine Datenbank als temporäre Ablage sollte das Vorhaben gut unterstützen. Die Anwendung kannst du sogar auf mehreren Rechner als Sensor-Server laufen lassen, welche verschiedene Typen von zu überwachenden Client überwacht und Daten in die DB schreibt. Zur Darstellung der Daten kann man einen Webserver dafür verwenden, welche die Daten aus der DB liest und anzeigt

Nur so als Idee :)
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.
---------
Bemerkung: ich beantworte keine Fragen via PM, denn das Forum soll ja was davon haben!
private Nachricht | Beiträge des Benutzers