Laden...

Microsoft übernimmt GitHub

Erstellt von Abt vor 5 Jahren Letzter Beitrag vor 5 Jahren 20.661 Views
Abt Themenstarter:in
16.788 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren
Microsoft übernimmt GitHub

Laut Tom Warren und TheVerge.com wird Microsoft GitHub übernehmen.
Microsoft has reportedly acquired GitHub

Der Deal könnte laut TheVerge am Montag (also morgen) bekannt gegeben werden.

Wäre für mich eine sehr große Überraschung!

Edit: Titel nach bestätigtem Kauf nun aktualisiert.

78 Beiträge seit 2016
vor 5 Jahren

Wir haben das gerade beim Kaffee diskutiert.
Wenn es so kommt, dann finde ich das persönlich ne feine Sache.
Man kann gespannt sein, wie TFS/VSTS und GitHub verschmelzen.

Vielleicht bekommen wir dann auch private Git-Repos in GitHub für lau.
Auch wenn das BitBucket wohl unter druck setzen wird.

http://dotnet-paderborn.azurewebsites.net/

3.511 Beiträge seit 2005
vor 5 Jahren

"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (Karl Valentin)

78 Beiträge seit 2016
vor 5 Jahren

http://dotnet-paderborn.azurewebsites.net/

888 Beiträge seit 2007
vor 5 Jahren

Ein Klasse Artikel mit mehr Hintergrund-Informationen:

[Golem.de] Ein super Deal - für Microsoft und den Rest

6.903 Beiträge seit 2009
vor 5 Jahren

Hallo,

so richtig überrascht bin ich davon nicht, denn so bekommt MS mehr Einfluss in die Entwicklungs von GitHub und so zwischen manchen Zeilen ließ sich herauslesen, dass sie gerne manche Punkte anders hätten.

Für mich als ohnehin MS-affinen Programmierer stellt die Übernahme keine Bedrohung od. Gefährdung dar, wie sie in manchen Posts im WWW momentan zu lesen sind. Ich bin gespannt wie sich das in der Community entwickeln wird.

Interessant finde ich manche Aussagen, dass sie nicht wollen dass ihr Code bei MS lagert denn sie wissen nicht was MS damit macht. Nur gut dass es Open Source ist... 😉 (abgesehen von GitHub-private)

mfG Gü

Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"

Abt Themenstarter:in
16.788 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

Wer aus dem reinen Grund Microsoft, noch bevor die Übernahme überhaupt abgesegnet wurde, nun GitHub verlässt, der hat für mich das Thema Offenheit überhaupt nicht verstanden - und lebt meines erachtens wirklich in der hasserfüllten Vergangenheit.

Wenn es wirklich Dinge gibt, die Microsoft einschneidet - ich bezweifle es - hätte ich Verständnis.
So ist es doch nur ein vorgeschobener Grund - nichts anderes.

T
2.219 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

@Abt
Muss ich dir recht geben.
Ich denke auch, dass einige eine falsche Auffassung von dem Deal haben.
Auch wenn MS der neue Eigentümer ist, so hat MS keine Urheberrechte an den Repositories o.ä. gekauft.

Auch wenn ich die Sache auch kritisch beobachte, glaube ich nicht das es so katastrophal wird bzw. werden kann wie manche glauben.
Hier wird MS eher bemüht sein, wie alle anderen auch, die User möglichst fest an sich zu binden.
Dies ist aber eine allgemeine Strategie, Stichwort Vendor Lock-In, die auch alle andere Betreiben.
Einen Mehrgewinn beim Wechsel von GitHub zu GitLab würde ich jetzt auch nicht erwarten.

Wenn jemand soviel Angst um seinen Code hat, den er natürlich schon öffentlich preis gibt, dann sollte er diesen selbst hosten.
Der Sinn ist dann zwar nicht mehr gegeben, dann hat man aber auch keine direkte Abhängigkeit mehr von einer Platform wie GitHub und konsorten.

Aus meiner Sicht ist die Abwanderung schon stark übertrieben und für offene Projekte auch absolut Unsinn.

T-Virus

Developer, Developer, Developer, Developer....

99 little bugs in the code, 99 little bugs. Take one down, patch it around, 117 little bugs in the code.

Abt Themenstarter:in
16.788 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

Ich denke es ist unsinn zu denken, dass die Leute angst haben, dass Mirosoft sich nun den Code einverleibt.

Und wer denkt das Microsoft nun die Plattform einschränkt, damit den Wert vermindert und User von sich wegdrängt, der hat a) die Idee dahinter nicht verstanden und b) die letzten 5 Jahre offensichtlich verpennt.

B
357 Beiträge seit 2010
vor 5 Jahren

Ich denke es ist unsinn zu denken, dass die Leute angst haben, dass Mirosoft sich nun den Code einverleibt.

Und wer denkt das Microsoft nun die Plattform einschränkt, damit den Wert vermindert und User von sich wegdrängt, der hat a) die Idee dahinter nicht verstanden und b) die letzten 5 Jahre offensichtlich verpennt.

Aber genau das ist das, was ich in vielen Beiträgen gelesen und auch von vielen Leuten schon direkt so gehört habe. Eine völlig irrationale Angst, dass Microsoft sich jetzt Code unter den Nagel reißt. Dasselbe hört man auch, wenn man fragt, warum manche ihren Code nicht bei TFSServices hosten wollen und stattdessen lieber einen enorm schlecht konfigurierten On-Premise betreiben.

Klar, wenn es dann doch mal so sein sollte, hat man erst einmal unendliche Gerichtsprozesse zu gewinnen und nachzuweisen, dass es so war. Ich bin halt der Meinung, dass bei MS nicht lauter Idioten arbeiten, die nicht wissen, dass man mit einzelnen solcher Aktionen den Ruf vollständig zerstören kann, den man sich über die letzten Jahre mit viel Geld und Zeit aufgebaut hat. Da haben die auch kein Interesse dran.

709 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

Es gibt wohl auch jemanden, der behauptet, dass Microsoft seinen Code geklaut hat.
Ich habe mir weder den einen, noch den anderen Code angesehen, aber da scheint nichts dran zu sein, wenn man die dort verlinkten Seiten verfolgt.

https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/GitHub-Entwicklergemeinde-in-Sorge-ueber-Ausverkauf-an-Microsoft/Zum-Thema-Microsoft-klaut-Code/posting-32478108/show/

3.003 Beiträge seit 2006
vor 5 Jahren

Es gibt wohl auch jemanden, der behauptet, dass Microsoft seinen Code geklaut hat.
Ich habe mir weder den einen, noch den anderen Code angesehen, aber da scheint nichts dran zu sein, wenn man die dort verlinkten Seiten verfolgt.

Ja, die Beweise für die Behauptung werden immer schwächer, je länger man den Thread auf reddit verfolgt. FUD - dass das jetzt einmal Microsoft trifft, ist dann wohl Karma.

LaTino

"Furlow, is it always about money?"
"Is there anything else? I mean, how much sex can you have?"
"Don't know. I haven't maxed out yet."
(Furlow & Crichton, Farscape)

6.903 Beiträge seit 2009
vor 5 Jahren

Hallo,

so hat MS keine Urheberrechte an den Repositories o.ä. gekauft.

Urheberrechte sind ohnehin nicht übertragbar -- zumindest bei uns.
Für US müsste wohl auch ein "Copyright transfer agreement" vorhanden sein -- das für jedes Repo bzw. GitHub-Organisation ist wohl auch eher undenkbar.

Desweiteren sind auf GH auch Google, Facebook, etc. vertreten und die könnten einen Prozess gegen MS durchaus aufnehmen und v.a. standhalten, sollte jemals eine der latenten Gefahren, die an die Wand gemalt werden, wahr werden.

Hier sehen wir, so wie es sich liest, keine Gefahr durch MS und betrachten die Situation nicht durch die MS-Basher-Brille.

der behauptet, dass Microsoft seinen Code geklaut hat.

Ich sehe da nicht mehr als ein Bashing gegen Großkonzeren, hier im speziellen MS. Einen Beweis in der ein od. anderen Art liefert er ja selbst nicht, während MS sogar eine forensische Untersuchung vom Code bzw. den Repos durchgeführt hat.

Ich finde es gut, dass MS sogar solchen Behauptungen mit Ernst nachgeht und Lizenzen sehr ernst nimmt.
In corefx hab ich auch schon ein paar mal beobachten wie ein PR abgelehnt wurde, da es lizenzrechtlich nicht passte.

mfG Gü

Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"

Abt Themenstarter:in
16.788 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

..aber ich muss gestehen, dass manche Community Reaktionen auf Microsoft + GitHub auch einfach witzig, nicht produktiv, aber witzig sind.
https://github.com/martenbjork/github-xp

6.903 Beiträge seit 2009
vor 5 Jahren

Hallo,

das Dashbord von Gitlab ist interessant (siehe auch angehängtes Bild für einen Snapshot). Die Interpretation dessen ist jedem selbst überlassen (Achtung auf US-Datumsformat mit M/D)

Manche Reaktionen sind einfach nur sehr trollartig und oft auch ohne vorher nur die trivialste Eigenrecherche durchzuführen.
Wirklich schlimm finde ich die Einstellungen mancher (zum Glück weniger) der Art "ich bin Open Source Contributor, daher kann und darf ich alles machen". Schade wenn sich scheinbar gescheite Leute auf diese Weise selbst disqualifizieren, denn zumindest an sozialer Intelligenz mangelt es dort gehörig.

@Abt: GitHub-XP ist wirklich cool 😃

mfG Gü

Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"

Abt Themenstarter:in
16.788 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

Mich würde der GitLab Exporter in 6 Wochen interessieren, wenn der Anti-GutHub-Hype spätestens vorbei sein sollte 😃

148 Beiträge seit 2013
vor 5 Jahren

Das tollste daran ist, dass diese Leute vor Microsoft "flüchten" wollen und dann auf eine Platform ziehen die auf Azure gehostet ist....

Abt Themenstarter:in
16.788 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

Wie kommst Du drauf, dass GitLab (SaaS) auf Azure laufen würden?

T
2.219 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

YMMD 😄
Da muss man sich vor lachen den Bauch halten.
Ich krieg Tränen in den Augen.

T-Virus

Developer, Developer, Developer, Developer....

99 little bugs in the code, 99 little bugs. Take one down, patch it around, 117 little bugs in the code.

Abt Themenstarter:in
16.788 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

Das ist die Webseite, nicht die SaaS-Repositories... die waren nämlich eigentlich nicht auf Azure sondern auf einer eigenen Struktur.

T
2.219 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

@Abt
Sicher?
Bei einem zufällig gewählten Projekt liegt die .git Datei auch unter gitlab.com.

Link:
https://gitlab.com/coldnight/ci-test.git

T-Virus

Developer, Developer, Developer, Developer....

99 little bugs in the code, 99 little bugs. Take one down, patch it around, 117 little bugs in the code.

Abt Themenstarter:in
16.788 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

Heisst ja nichts. Reverse Proxy davor und die Domäne bleibt die gleiche.
Gute Grafik dazu: https://docs.traefik.io/basics/

Eine IP oder Domäne sagt absolut nichts über die Position oder die Location aus.
Das ist nur die IP des Load Balancers, nicht die Lokation der Daten oder Services.

Abt Themenstarter:in
16.788 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

Die Linux Foundation schlägt keine negativen Töne - im Gegenteil!
Microsoft Buys GitHub: The Linux Foundation’s Reaction

T
2.219 Beiträge seit 2008
vor 5 Jahren

Wüsste auch kaum was man daran aussetzen könnte.
Ich würde eher von Richard Stallman erwarten, dass er die Apokalypse ausruft.

Aber da MS auch selbst Mitglied der Linux Foundation ist, wäre es sehr merkwürdig wenn sich diese dann kritisch äußern würde.
Damit würden man ja seine eigenen Mitglieder schlecht reden und das dürfte kaum das Ziel der Linux Foundation sein.

Da Microsoft auch zugesagt hat, dass Github weiterhin unabhängig agieren kann, dürfte sich auch kaum was am Status Quo ändern.
Und selbst wenn, Alternativen gibt es genug.
Mit GitHub würde nicht die Welt untergehen.
Wer sich zu sehr von Diensten abhängig macht muss dann auch die Konsequenzen tragen, egal ob MS dahitner steht oder jeder x-beliebige Betreiber.

T-Virus

Developer, Developer, Developer, Developer....

99 little bugs in the code, 99 little bugs. Take one down, patch it around, 117 little bugs in the code.