Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Project Rider - C# IDE von JetBrains
Thoxx
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3329.png


Dabei seit:
Beiträge: 115

Themenstarter:

Project Rider - C# IDE von JetBrains

beantworten | zitieren | melden

Hi,

JetBrains ist durch Resharper sicherlich vielen ein Begriff. Heute wurde "Project Rider" angekündigt. Dabei handelt es sich um eine cross-platform C# IDE, welche auf der IntellJ Plattform und ReSharper basiert.

Quelle und mehr Infos findet ihr in folgendem Blogpost: Project Rider – A C# IDE (blog.jetbrains.com)

Unterstützt werden zukünftig wohl .NET Framework, Mono und DNX Projekte.
Geplant ist eine private EAP in den nächsten Wochen (Richtung Ende Februar). Danach soll eine öffentliche EAP folgen und das Ziel ist ein Release im Herbst.

Wie ist euer erster Eindruck? Werdet ihr das Projekt im Auge behalten oder führt eurer Meinung nach nichts an Visual Studio vorbei?

Ich hoffe, der Beitrag wird laut Regeln nicht als Werbung eingestuft. Falls doch, sorry!
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 15973

beantworten | zitieren | melden

Ich persönlich werte das nicht als Werbung, da es durchaus für die Szene wichtig sein kann. Denke, dass die anderen Teammitglieder das auch so sehen (ausser Du handelst im Auftrag von ReSharper / JetBrains ;-).
Ich habs im Rahmen der NDC London aber auch mitbekommen, weiß aber nicht wie ich im Bezug auf die Community einschätzen soll. Dafür sieht man einfach zu wenig.

Aber meine Gedanken: ReSharper wird in Visual Studio unwichtiger, da viele Features mit den neueren Versionen einfach mit kommen (wie zB. die LightBulbs in VS 2015).
JetBrains muss also was tun, damit sie an Bedeutung nicht verlieren. Das jedenfalls war mein erster Gedanke.

Das, was der Editor im Showcase kann, haut mich jetzt nicht vom Hocker.
Jedenfalls nicht, wenn man nur die Funktionalität betrachtet.

Als Zielgruppe sehe ich eigentlich aktuell nur bestehende IntelliJ Entwickler, die mit Visual Studio kein Kontakt hatten aber C# machen wollen/sollen.
Ansonsten hätte ich kein Schimmer, wieso man von Visual Studio Community Edition oder Visual Studio Code, das ja ebenfalls auf allen Plattformen läuft, weg sollte.

Für den Markt und den Wettbewerb kann das aber gut sein.
Ansonsten für mich als Entwickler "leider" bisher auf den ersten Blick nicht sonderlich interessant oder weltbewegend.
- performance is a feature -

Microsoft MVP - @Website - @blog - @AzureStuttgart - github.com/BenjaminAbt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
LaTino
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-4122.png


Dabei seit:
Beiträge: 3062
Herkunft: Thüringen

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Abt
Als Zielgruppe sehe ich eigentlich aktuell nur bestehende IntelliJ Entwickler, die mit Visual Studio kein Kontakt hatten aber C# machen wollen/sollen.
Ansonsten hätte ich kein Schimmer, wieso man von Visual Studio Community Edition oder Visual Studio Code, das ja ebenfalls auf allen Plattformen läuft, weg sollte.

Der Blogeintrag setzt eine relativ starke Betonung auf Cross-Plattform. Wenn .NET künftig auf allen möglichen Plattformen laufen soll (so oder so), ergibt eine IDE, die das auch tut, natürlich Sinn. Unter Windows ist die Visual-Studio-Linie einfach derart gut, dass kaum Platz für neue IDEs ist, sich zu etablieren, denke ich.

Also weniger eine Alternative zu VS, mehr eine Ergänzung, und für alteingesessene VS-Entwickler wohl kaum von Interesse.

LaTino
"Furlow, is it always about money?"
"Is there anything else? I mean, how much sex can you have?"
"Don't know. I haven't maxed out yet."
(Furlow & Crichton, Farscape)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 15973

beantworten | zitieren | melden

Naja, "dafür" gibt es ja eben Visual Studio Code - wie gesagt.
Bin auch nicht ganz allein mit meiner Meinung:
Brad Wilson und viele viele andere Tweets ;-)
- performance is a feature -

Microsoft MVP - @Website - @blog - @AzureStuttgart - github.com/BenjaminAbt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
der-schlingel
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3239.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 820
Herkunft: Österreich/Wien

beantworten | zitieren | melden

Zitat
Naja, "dafür" gibt es ja eben Visual Studio Code - wie gesagt.
VSCode ist ein Editor und keine vollwertige IDE. Da geht schon einiges ab wie z.B. Features zum Refactoring von Code.

Ich habe mich ein bisschen mit VSCode für JS beschäftigt, aber im Vergleich zu Webstorm oder "nur" Sublime, ist der Editor einfach nicht leistungsfähig bzw. performant (je nachdem) genug.

Als MacOS- und Linux-Benutzer klingt das für mich jedenfalls sehr gut.
As a man thinketh in his heart, so he is.
- Jun Fan
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
- Erich Kästner
Krawutzi-Kaputzi
- Kasperl
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 15973

beantworten | zitieren | melden

Ich weiß nicht so recht.. also bei mir und zumindest auch bei anderen (John Papa: Refactoring with Visual Studio Code) hat VSCode das.
Auch Debugging funktioniert einwandfrei.

So wirklich viel im Vergleich zum großen Bruder vermisse ich gar nicht.
Gibt sogar mittlerweile einige Bereiche, bei dem ich VSCode vorziehe.
- performance is a feature -

Microsoft MVP - @Website - @blog - @AzureStuttgart - github.com/BenjaminAbt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
der-schlingel
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3239.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 820
Herkunft: Österreich/Wien

beantworten | zitieren | melden

Zitat
So wirklich viel im Vergleich zum großen Bruder vermisse ich gar nicht.
Ist doch schön. Dann bleib dabei :-)

Ich versuch dich ja nicht von der vermeintlich absoluten Wahrheit zu überzeugen. Es ist nur so, dass nicht jeder so glücklich ist mit VSCode.

Bei Webstorm gibt's eben auch ein paar nette Features puncto Method-Extraction und Code-Inlining. Außerdem funktioniert der JS-Parser im Hintergrund verlässlicher. Und bei großen Projekten (> 80kLOC) wird's einfach mühsam mit Atom/VSCode. Jedenfalls auf meinem Thinkpad.

Also ich ziehe Sublime/IDEA bzw. Webstorm VSCode vor und freue mich, wenn eine Company wie Jetbrains auch etwas für Cross-Plattform-Entwicklung mit C# tut.

Da gibt's also ganz sicher eine Zielgruppe. Die gibt's immer für gute Tools.
As a man thinketh in his heart, so he is.
- Jun Fan
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
- Erich Kästner
Krawutzi-Kaputzi
- Kasperl
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 15973

beantworten | zitieren | melden

Ich hab ja nichts gegen Kritik oder wenn jemand etwas anderes nutzen will. Gibt sicherlich Features in ProjectRider, die für den ein oder anderen nützlich sind.
Gibt auch sicherlich Leute, die nichts gegen einen Java-basierten Editor haben.

Nur hab ich was gegen Aussagen über Features, die fehlen würden, wenn es gar nicht stimmt :-)
Find auch nicht alles rosig am VS, zB. die Shortcuts.
- performance is a feature -

Microsoft MVP - @Website - @blog - @AzureStuttgart - github.com/BenjaminAbt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Thoxx
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3329.png


Dabei seit:
Beiträge: 115

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Seit gestern gibt es Rider als Public Early Access Preview, falls jemand neugierig ist:

Rider Early Access Program
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
C3PO
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3790.png


Dabei seit:
Beiträge: 6

beantworten | zitieren | melden

Sieht gar nicht so verkehrt aus. Jenachdem wie leichtgewichtig und performant die IDE ist, scheint das eine gute Alternative für unterwegs zu sein.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
LaTino
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-4122.png


Dabei seit:
Beiträge: 3062
Herkunft: Thüringen

beantworten | zitieren | melden

Nachtrag:
Ich bin seit September nach fast 20 Jahren Visual Studio auf Rider umgestiegen. Für so ein Gewohnheitstier, wie ich es bin, ein riesiger Schritt. Jetzt, ein Vierteljahr später, sind die schlimmsten Entwöhnungserscheinungen erledigt und ich muss sagen, ich bin ziemlich happy mit der IDE. Ich kann aber nicht sagen, wie gut oder schlecht sich Windows.Forms oder WPF damit entwickeln lassen, ist nicht mein Anwendungsfall. Wer die Möglichkeit hat, sollte Rider ruhig mal eine Chance geben.

LaTino
(der nächste XPS kann dann eine Developer Edition mit Linux werden :evil
"Furlow, is it always about money?"
"Is there anything else? I mean, how much sex can you have?"
"Don't know. I haven't maxed out yet."
(Furlow & Crichton, Farscape)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers