Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
[erledigt] Das C# Codebook 2005 vs. 2012
andre67
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3419.gif


Dabei seit:
Beiträge: 15
Herkunft: Berlin/München

Themenstarter:

[erledigt] Das C# Codebook 2005 vs. 2012

beantworten | zitieren | melden

Hallo liebe C#-Gemeinde,

ich möchte mir ein zusätzliches C#-Buch kaufen und stehe vor der Wahl zwischen "Das C# 2005 Codebook" für 8€/gebraucht, bzw. 21€/neu bei Amazon und "Das C# 2012 Codebook" für 89,95€ (beide von Jürgen Bayer).

Ich bin kein blutiger Anfänger mehr, aber auch noch lange kein Spezi.
Im Job programmiere ich aber schon die ein oder andere Anwendung, und die Anforderungen steigen (ohne WPF, Cloudscomputing oder mobile-Geschichten). Ich arbeite bei einem der führenden Automobilmarken, eigentlich als Admin und Supporter im Diagnosebereich und bekomme immer mehr Programmieraufträge, weil die Diagnoseingenieure anscheinend mit meinen Anwendungen sehr zufrieden sind. Das nur als Hintergrundinfo.

Was mich nun interessiert:
Der Preisunterschied ist enorm, wobei allerdings, so glaube ich, das 2005er bis .net 2.0 behandelt.

Nun zur eigentlichen Frage:
Lohnt es sich, die knapp 90 Euronen für die neue Ausgabe zu investieren? Kennt jemand beide?
Für 8€ kann man eigentlich nichts falsch machen, ich weiß. Aber vielleicht kann mir jemand von Euch ein wenig über beide Ausgaben erzählen.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und schöne Grüße
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von andre67 am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
gfoidl
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-2894.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 7541
Herkunft: Waidring

beantworten | zitieren | melden

Hallo andre67,

gelesen hab ich keines der beiden, aber ich rate dir zum 2012er. Seit .net 2.0 hat sich einiges getan, wie z.B. Linq, anonyme Typen, async/await usw. von WPF, WCF, ... ganz zu schweigen. Daher wäre es schade wenn du dir ein Buch über eine "ältere Technik" besorgst.

Das erklärt auch den Preisunterschied. Das 2005er ist wohl ein Restposten bzw. die Nachfrage gering und daher wird es auch billig verscherbelt.

mfG Gü
Stellt fachliche Fragen bitte im Forum, damit von den Antworten alle profitieren. Daher beantworte ich solche Fragen nicht per PM.

"Alle sagten, das geht nicht! Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht!"
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 15827
Herkunft: BW

beantworten | zitieren | melden

Schau Dir allein mal die Grafik im letzten Beitrag in [FAQ] Matrix: korrespondierende CLR- / C#-Compiler- / C#-Sprach- / .NET-Framework-Version an.
Es hat sich schon eine Menge getan, das aus der aktuellen Entwicklung auch (fast) nicht mehr wegzudenken ist.

Die 90€ sind echt heftig, aber im Vergleich trotzdem die bessere Wahl.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Marsti
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 124

beantworten | zitieren | melden

Ich würde ebenfalls ohne Kenntnis des konkretes Buches stark zum 2012er raten, auch wenn 90 € für ein Buch IMO ziemlich heftig sind.

Gerade bei Codebooks schaut man sich sonst Sachen ab, die mit einer aktuelleren .NET-Version viel einfacher und/oder besser umzusetzen sind.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo andre67,

mein erster Gedanke, war der der anderen: kauf das aktuelle Buch. Ich würde das trotzdem noch gerne etwas differenzieren. Der Rat gilt nur dann, wenn in der aktuellen Ausgabe den seit .NET 2.0 hinzugekommenen Features auch ausreichend Raum gewidmet wird. Gibt es z.B. nur ein Sammelkapitel "Was neu seit .NET 2.0 ist" kann man darauf sicher verzichten.

Wie das bei den beiden fraglichen Ausgaben ist, weiß ich nicht, aber oft kann man zumindest die Inhaltsverzeichnisse der Bücher herunterladen oder online einsehen. Die solltest du mal vergleichen.

Was gar nicht mehr geht, sind Bücher, die für .NET 1.x geschrieben wurden. In .NET 1.x gab es keine Generics und auch einiges andere wichtige nicht, so dass .NET 1.x Code deutlich anders (schlechter) aussieht als echter .NET-2.0-Code. Möglicherweise schleppen allerdings auch noch Bücher, die (kurz) nach .NET 2.0 erschienen sind, solche Altlasten mit sich herum.

Die Features, die ab .NET 2.0 hinzugekommen sind, sind zwar auch praktisch und sinnvoll, aber entweder so einfach zu verstehen (z.B. das var-Schlüsselwort oder die optionalen Parameter), dass man dafür nicht unbedingt ein Buch braucht, oder gleich wieder so umfangreich (z.B. WPF, Linq), dass sie in einem Grundlagenbuch nur angerissen werden können und man eigentlich eh für jedes Thema ein spezielles Buch braucht.

Ich will sagen, solange das Buch keinen .NET-1.0-Schmutz wie ArrayList oder Delegaten-Erzeugung per new-Schlüsselwort enthält, kann man auch zu dem alten Buch greifen und sich die neuen Features separat aneignen.

Die Frage ist natürlich, warum du dich auf die Wahl zwischen den beiden Auflagen konzentrierst und aktuelle, aber kostenlose Bücher wie <openbook> Visual C# 2012 von Andreas Kühnel - Das umfassende Handbuch aus deinen Überlegungen ausklammerst. Selbst gedruckt kostet es nur gut die Hälfte von dem anderen Buch.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
vbprogger
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-1820.gif


Dabei seit:
Beiträge: 1723
Herkunft: NRW/DE

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

90 € ist schon heftig, doch muss es denn in Deutsch sein? Wenn du kein Englisch scheust :p dann werfe mal einen Blick in C# 5.0 in a Nutshell: The Definitive Reference das Buch kann ich nur empfehlen.

Grüße
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.
---------
Bemerkung: ich beantworte keine Fragen via PM, denn das Forum soll ja was davon haben!
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
andre67
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3419.gif


Dabei seit:
Beiträge: 15
Herkunft: Berlin/München

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hey, vielen Dank für Eure Einschätzungen, Empfehlungen und Tipps!

Ich habe mich nun für das "Das C# 2012 Codebook" entschieden. Eure Überlegungen sind nämlich überzeugend.
Das Galileo openbook schätze ich jetzt schon sehr. Ich möchte aber mehr von komplettem (oder zumindest annähernd komplettem) Code sehen, und das erhoffe ich mir von den Rezepten im Codebook. Steht ja auch in der Beschreibung: "Das Buch liefert Ihnen fertige Lösungen zu praxisbezogenen, täglich auftretenden Programmierproblemen."!
Nicht, um mir etwa Arbeit zu sparen und dabei nüscht zu lernen. Was mich oft stört, ist, wenn ich nach einer Lösung zu meinem jeweiligen Problem google, dann findet sich oft 'nur' ein Schnipsel. Klar, kann man gut gebrauchen und ich bin auch sehr dankbar dafür. Aber ich bin auf der Suche danach, wie andere Programmierer so eine Anforderung im Ganzen angehen. Kann ich schlecht beschreiben. Es klappt ja auch immer besser bei mir :-)
Ich habe halt keine Gelegenheit, mal jemand anderem 'über die Schulter zu schauen', um so seine Art des Herangehens zu erkunden. Rezept hört sich für mich nach mehr als einem Schnipsel an.
Mag jetzt jemand anders sehen, ist ja auch nur meine Meinung.

Danke übrigens auch für den Tipp des "C# 5.0 in a Nutshell". Werde ich mir gerne trotzdem auch mal näher anschauen. Es muss nicht unbedingt in Deutsch sein. Wer kein Englisch kann oder es scheut, hat´s meiner Meinung nach in der Programmierung sowieso schwer.

Dieses Thema markiere ich jetzt dankbar als ERLEDIGT

Schöne Grüße und happy coding
Andre
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Coder007
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1249

beantworten | zitieren | melden

Ich muss mich nur mal wieder wundern, dass niemand auf die Idee kommt, ein Buch in der Bücherei auszuleihen. In unserer Uni und FH Bibliothek gibts dutzende wenn nicht hunderte Bücher allein über .NET und C#. Ich musste mir noch nie die Frage stellen, ob es sich lohnt ein bestimmte Buch zu kaufen. Auch spezialisierte Bücher über einzelne Themen wie WPF, WCF, Linq usw. sind kein Problem und man muss nicht tausende Euro ausgeben, um sich tiefer in die Materie einzulesen. Ich hab zugegebenermaßen noch nie ein IT Buch gekauft und versteh auch nicht ganz, warum man das machen sollte. Meist liest man sowas nur ein einziges mal. Wenn man sich schon etwas besser auskennt, braucht man das Buch sicher nicht mehr. Sollte man wider Erwarten doch wieder etwas in genau demselben Buch nachschlagen wollen, steht es immer noch in der Bücherei.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
andre67
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3419.gif


Dabei seit:
Beiträge: 15
Herkunft: Berlin/München

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Och, da kann ich Dir etliche Gründe nennen.
Manche Leute haben halt gerne eigene Bücher, vor allem, um sie sofort Griffbereit (auch an Wochenenden oder spät in der Nacht) und immer wieder als Nachschlagwerk zu haben. Oder ich marker mir einige wichtigen Stellen an, mache mir Eselsohren rein, Notizen, verleihe es mal und und und...
An einer Bücherei komme ich auch selten vorbei. Ist bei mir nicht gleich um die Ecke.

Die Arbeit der Schreibenden zu unterstützen finde ich persönlich auch noch gut. Ich spende übrigens auch viel ;)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
nicky
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 241

beantworten | zitieren | melden

Bei einer führenden Automobilmarke kann mich evtl. einen Investitionsantrag stellen denn schließlich hat man ja verschiedene Abteilungen mit seinen Tools überzeugt. :)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
andre67
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3419.gif


Dabei seit:
Beiträge: 15
Herkunft: Berlin/München

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Ach menno, ich muss mich doch hier nicht für jeden Satz rechtfertigen!?

Bitte nicht mehr antworten. Dieser Thread ist doch nun wirklich durch.

@Coder007 und @nicky:
Es geht doch gar nicht darum, dass ich etwa die Kohle nicht habe. Es geht unter anderem um den Sinn, sich solch ein teures Buch zu kaufen. Schon alleine der Umweltaspekt ist doch nicht zu verachten.
Also bitte: Diese Kommentare sind überflüssig!


Im übrigen habe ich die Anregungen der anderen berherzigt und bin letztendlich mit dem Buch sehr zufrieden.

Danke und schöne Grüße
Andre
private Nachricht | Beiträge des Benutzers

Moderationshinweis von herbivore (28.07.2013 - 07:43:29):

Wer viel Geld für was ausgeben können müsste oder sollte, ist wirklich nicht das Thema.