Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
3-mal mehr Apps für Windows 8 als für Apple's Mac - aber kommt es an?
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 16098

Themenstarter:

3-mal mehr Apps für Windows 8 als für Apple's Mac - aber kommt es an?

beantworten | zitieren | melden

Hi,

gemäß der News Windows 8 App Store Has 3 Times As Many Downloads As Apple’s Mac Store, But Only One-Fifth The Revenues, Says Distimo wollte ich euch mal fragen, wer denn bereits bei Windows 8 Apps Fuß gefasst hat.

Vielleicht gibt es ja von euch positive wie auch negative Erfahrungen.
Habt ihr vielleicht schon eigene Apps im Windows 8 Store? Rein aus Spaß oder eventuell auch aus finanzieller Interesse?

Ich finde, dass Microsoft einen sehr interessanten Markt geschaffen hat, der allerdings aus meiner Sicht absolut nicht im Fokus der Entwickler oder auch der Firmen ist.
Wir entwickeln zum Beispiel mit Android und iOS, obwohl wir ein Microsoft-lastiges Unternehmen sind - auch unsere Kunden.
Daher würde ich gern etwas aus der echten Welt aus der Sicht der Entwickler erfahren.

Grüße vom Abt
- performance is a feature -

Microsoft MVP - @Website - @blog - @AzureStuttgart - github.com/BenjaminAbt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Zicore
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 413

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

ich finde es gut das Microsoft (endlich) eine vernünftige und vorallem gleiche Plattform für die meisten Hardware Systeme geschaffen hat, das bietet zumindest viel Potenzial.
Derzeit fehlt mir allerdings noch die Akzeptanz am Markt, viele sehen Windows 8 immernoch als Vista 2.0 an.

Zum Thema Entwicklung:
Wenn gewisse Erfahrung im Bereich Silverlight, WPF oder gar für WP7 besteht, ist der Einstieg in die WinUI/WinRT Entwicklung recht einfach.

Schwierigkeiten hatte ich bisher nur dabei, WPF Bibliotheken auf WinUI umzubiegen.

Zumindest privat werde ich in naher Zukunft versuchen eine App in den Store bringen um Erfahrungen diesbezüglich zu sammeln.

Erfahrungen würde mich auch sehr interessieren.

Gruß André
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
user8744
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1201

beantworten | zitieren | melden

So wie ich es verstanden habe ist die der Zahl dieser "Apps" längst nicht so hoch wenn rausrechnet das wohl ein und die gleiche Anwendung in zig verschiedenen Versionen gibt. Microsoft scheint bewusst eine App-Schwemme zu forcieren was Fragen auf die durchschnittliche Qualität provoziert.
[offtopic] Da ich persönlich das ganze Konzept dahinter kategorisch ablehne ist es mir aber im Prinzip auch herzlich egal ;) [/offtopic]
private Nachricht | Beiträge des Benutzers

Moderationshinweis von herbivore (29.11.2012 - 12:12:54):

... aber lasst uns bitte nicht grundsätzlich das Konzept von App-Stores thematisieren. Das hatten wir schon in anderen Threads. Bitte konzertiert euch auf das konkrete Thema.

[email protected]
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 407

beantworten | zitieren | melden

Hi...

sobald wir in der Firma etwas Luft haben werden wir uns eingehender mit der App-Entwicklung für Win8 beschäftigen. Im Speziellen was das Einreichen betrifft. Persönlich würd ich eigentlich auch gerne privat Apps entwickeln aber dafür im Vergleich zu den zu erwartenden "Einnahmen" eine horrende Summe an Sozialversicherung, Buchhaltung... zu zahlen lohnt nicht...

Ich find Apps für Windows8 eine tolle Sache.

Ich hab mir aber schon des Öfteren die Frage gestellt, wie man mit einer neuen App überhaupt eine Chance hat bei den vielen Apps. Bei Win8 ist der Store jetzt noch nicht so "überladen", aber bei WindowsPhone z.B. wird's bei 100k+ Apps im Store schwierig nicht unter zugehen.

Ich denke hier wird sich über kurz oder lang ein Markt für App-Marketing auftun (müssen) auf den wie bereits bei SEO alle möglichen und unmöglichen aufspringen...

@Sebastian:
Haben die anderen Plattformen (Apple, Android) eine ähnlich genaue Prüfung bei der Einreichung? MS gibt ja afaik auch schon Feedback wenn man sich nicht an die vorgegebenen Style-Guidelines hält. Oder meinst du mit Qualität nicht fehlerfrei, usability-technisch gut umgesetzt sondern den "Nutzen"?

Ich finde Apps wie "Wasserwaage", "Taschenlampe"... oder ähnliches sind absoluter Käse und total unnütz. Hier über mangelnde "Qualität" zu sprechen ist verständlich...
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

beantworten | zitieren | melden

Hallo Abt,

ich würde auch vermuten, dass viele Leute Windows 8 so skeptisch gegenüberstehen, wie damals Vista und die Marktdurchdringung im wesentlichen durch neue PCs stattfindet, wo Windows 8 vorinstalliert ist, also vergleichsweise langsam.

Außerdem ist der Microsoft App-Store für Windows 8 genauso neu wie Windows 8 selbst. Deshalb muss er sich auch erst etablieren. Deshalb wundert es mich nicht, dass die Umsätze/Gewinne niedriger sind. Microsoft ist halt noch in der Phase, wo sie erstmal mit niedrigen Preisen oder ganz kostenlosen Apps locken.

Außerdem sagt die reine Anzahl von Apps wenig aus. Andere Kriterien wären für einen Vergleich relevanter.

Um die Frage zu beantworten: Ich habe den App-Store noch nicht benutzt und er ist für mich auf längere Zeit kein Thema, weder als Kunde noch als Entwickler.

herbivore
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 16098

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Ich finde den Markt an sich hoch-interessant, da er ungemeine Möglichkeiten, wie die technische Vernetzungen erst ermöglicht.

So ein Markt lebt halt meiner Ansicht nicht von der Masse, sondern von einzelnen Apps.
Beispiel iOS: 0,5% der Apps erwirtschaften über 90% des Umsatzes. Hat man also eine kleine aber feine Idee, die meinetwegen nur 99c kostet aber dafür ~10 Millionen Anweder erreicht - wo gibt es schon solche Chancen?
Beispiel WhatsApp: zwei Studenten, denen die kosten für die SMS zu hoch waren. Heute genutzt von über 100 Mio Menschen.

Ich sehe das genau, dass die Verfügbarkeit der Apps kein ausschlaggebendes Maß ist; daher das Anhängsel "aber kommt es an?" in meinem Titel.
Hat jemand mit seiner App einen kleinen Erfolg? Oder vielleicht hat die Firma, bei der jemand angestellt ist, bereits eine App (vielleicht auch in einem anderen Store)?

Für die breite Masse sehe ich jedoch den Windows Store als den, der die meisten Menschen (und potenziellen Käufer) erreichen kann.
Ich denke zudem auch, dass es für mittelständische Unternehmen ein sehr interessanter Vertriebskanal sein kann. Zum Beispiel die eigene Software, die die Kunden nutzen, so zu erweitern. Nur eben: kommt es an?
- performance is a feature -

Microsoft MVP - @Website - @blog - @AzureStuttgart - github.com/BenjaminAbt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Diräkt
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 622
Herkunft: Schweiz

beantworten | zitieren | melden

Hallo Abt

Ich weiss du beziehst es auf Windows 8 und nicht auf Windows Phones. Aber ...
Zitat
Hat man also eine kleine aber feine Idee, die meinetwegen nur 99c kostet aber dafür ~10 Millionen Anweder erreicht - wo gibt es schon solche Chancen?

Genau das dachte ich mir auch. Habe etwa 5-6 Windows Phone Apps. Leider keine so weltbekannte App und keine 100 Mio. Downloads, aber als zusätzliche Einnahme-Quelle wirklich interessant.

Habe mittlerweile knapp 35k Apps verkauft (WP 7) und wenn man bedenkt, dass mittlefristig der Markt für Windows 8 Apps einiges grösser sein wird (fast jeder hat ein PC, aber nur ganz wenige ein Windows Phone), sehe ich da grosse Chancen.

Kurzfristig gesehen haben die Leute noch zuviel Angst vor Windows 8. Dies weil es auf den ersten Blick ein bisschen anderst aussieht. ( Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht ).
Dies gibt uns Entwicklern aber die Gelegenheit, unsere Windows Store Apps gemütlich in der Freizeit zu entwickeln.

Beste Grüsse

Diräkt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
BerndFfm
myCSharp.de - Team

Avatar #nZo9Gyth4VPDSxGqM4sT.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 3777
Herkunft: Frankfurt a.M.

beantworten | zitieren | melden

Hallo,

ich habe eine Windows 8 Store App erstellt und diese wurde auch schon von MS zertifiziert. Leider fehlt noch eine winzige aber wichtige Kleinigkeit : XPS- oder PDF-Datei erzeugen. Da konnte mir MS auch nicht weiterhelfen.

Ich finde den Windows 8 Store spannend, man kann in Kürze so viele Anwender erreichen.

Grüße Bernd
Workshop : Datenbanken mit ADO.NET
Xamarin Mobile App : Finderwille Einsatz App
Unternehmenssoftware : Quasar-3
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
bredator
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 368

beantworten | zitieren | melden

Bisher habe ich mich nur in der Theorie mit der Entwicklung beschäftigt, sehe aber ein paar Sachen dabei durchaus kritisch. Z.B. das Sideloading, das mit einer Entwicklerlizenz zwar kein Problem ist, aber ich weiß noch nicht, wie das bei Testrechnern sein wird, die eben keine Entwicklungsumgebung haben usw. Das muss ich mir im Detail noch anschauen. Die Etnwicklung selbst scheint aber recht gut und einfach zu sein, wenn man sich mit WPF und Co schon auseinandergesetzt hat.

Prinzipiell sehe ich aber bei dem Ganzen große Chancen. Auch ein kleiner Entwickler kann so mit sehr wenig finanziellem Aufwand eine sehr große Masse an Kunden erreichen, wenn seine Idee entsprechend gut ist. Das gefällt mir recht gut daran. Und natürlich auch die für den Anwender recht einfache Handhabung bei Installation und Deinstallation, Updates usw.


Ich danke hier kann noch recht viel passieren. Zumal Windows 8 ja jetzt gerade mal einen Monat auf dem Markt ist und sich selbst erst noch platzieren muss. In 6-12 Monaten sieht man dann vermutlich eine recht gute und deutliche Tendenz, wohin die Reise geht.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von bredator am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
t2t
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 436
Herkunft: Hamburg

beantworten | zitieren | melden

Zitat von Abt
Ich finde den Markt an sich hoch-interessant, da er ungemeine Hat man also eine kleine aber feine Idee, die meinetwegen nur 99c kostet aber dafür ~10 Millionen Anweder erreicht - wo gibt es schon solche Chancen?
Beispiel WhatsApp: zwei Studenten, denen die kosten für die SMS zu hoch waren. Heute genutzt von über 100 Mio Menschen.

Das ist leider Wunschdenken und kommt der Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinns gleich. Man muss sich durchaus bewußt machen, dass zum einen der Markt was das Angebot an Apps betrifft weitestgehend gesättigt ist und zum anderen mit welcher Konkurrenz man es zu tun hat. Dort engagieren sich Firmen mit sechs- oder siebenstelligen Budgets und etlichen Entwicklern im Rücken. Da ist als Einzelkämpfer wenig zu holen.

Ich hab dazu einen sehr coolen Artikel bei der Hand. Der bezieht sich zwar im speziellen auf Spiele im AppStore. Lässt sich aber auch auf normale Apps übertragen. Wenn ich mich recht entsinne (ist schon länger her, dass ich den Artikel das letzte Mal gelesen habe), dann sollte man als Neueinsteiger mit ernsthaften Ambitionen mit einer Investitionssumme von ca 100.000 € rechnen. Gut läuft es, wenn es einem gelingt diese Summe am Ende wieder reinzuholen. Alles andere sollte als netter Bonus betrachtet werden. Wirklich lesenswert, da man selten bis gar nicht auf konkrete Informationen mit dazugehörigen Zahlen im Web stößt:

makinggames: Geld verdienen im App Store
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 16098

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Ich denke, dass das wie so oft einfach auch ein wenig Glück ist.
Auch ein Unternehmen mit einem sieben Stelligen Budget braucht einen Menschen, der eine Vision oder eine Idee für eine App hat.

Dies kann eine hochkomplizierte 10-Mann-Jahre-App sein, da sie einfach auch eine gewisse Server-Infrastruktur im Rücken benötigt - oder eine einfache Client-Furz-App.
Einfaches Beispiel: man muss von sich ein Foto in enger schwarzer Kleidung machen und dabei eine CD halten. Anhand der standardisierten Größe der CD kann die Größe bzw. die Maße der Person errechnet werden.
Ein Online-Shop kann dieses Verfahren nun nutzen, sodass anhand dieser Informationen bereits gesagt werden kann, ob ein Kleidungsstück eng anliegt oder nicht.
Die "Firma" dahinter ist ein kleines Startup mit anfangs zwei Einzelpersonen, die dies an die "Großen" in dieser Branche lizenziert haben: http://www.upcload.com/

Eine "dumme" und einfache Idee reicht völlig aus um einen riesigen Markt zu erreichen. Da braucht man kein 100k€ Budget.
Es gibt zahlreiche Apps im iOS Store, die ähnliches tun. Zum Beispiel ein Wohnraum-Designer, der anhand von AR den Wohnraum abmisst und dann Möbelstücke (zb aus dem IKEA-Katalog) in das Foto einarbeitet. Kostet 1,59€ aber war App des Monats.

Nur macht sowas auf einem Windows PC sinn? Hat man damit Chancen auf einem W8-Store?
Ich kann es leider nicht einschätzen. Ich habe ein paar Ideen; mich schreckt jedoch Objective C und Java ab - sehe aber mit C# die Chance dort Fuß zu fassen, da für mich die Hürde hier deutlich geringer ist.
Diräkt's Beitrag empfinde ich als Ermutigung in diese Richtung - auf der anderen Seite könnte auch der Markt dafür noch nicht bereit sein, sodass bei der Marktbereitschaft Trittbrettfahrer die Idee aufnehmen.

Und das sehe ich eben nicht nur für mich so, sondern eben auch für kleinere Unternehmen.
Der Markt ist riesig; aber auch riskant.
- performance is a feature -

Microsoft MVP - @Website - @blog - @AzureStuttgart - github.com/BenjaminAbt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
user8744
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1201

beantworten | zitieren | melden

Die dummen oder sagen wir die einfachen Ideen ziehen dann einfach den Sechser im Lotto weil sie gerade im richtigen Zeitfenster entstanden sind um der erste zu sein. Dazu muss man sagen das ich Einsteins Theorie entspreche: Sobald ein Mensch die Idee entwickelt könnte quasi jeder in der gesammten Menschheit die Idee auch entwickeln. Die Zeit dieser Idee ist einfach gekommen und mit dem Glück des Thors bist du der erste. Das Geschätsprinzp des Internets ist fast genauso einfach zu erklären.
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
der-schlingel
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3239.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 820
Herkunft: Österreich/Wien

beantworten | zitieren | melden

[offtopic]Mit dem Glück des Donnergottes kann wirklich kaum was schief gehen ;-)[/offtopic]

Kosten für ein Spiel kann man allerdings nicht auf eine normale App umlegen. Kleine Apps verschlingen einen Bruchteil des Aufwands eines kleinen Spiels. Schon alleine weil Ressourcen wie Grafiker (nicht im selben Ausmaß zumindest) und Sound-Engineer nicht benötigt werden.

Dann kommt dazu, dass die Implementierung deutlich einfacher ist.

Prinzipiell muss man sich anschauen wie die Zahlungsmoral im Zielmarkt ist. Für Android würde ich nichts programmieren wenn man Geld macht, iOS hat tatsächlich zahlende Kunden - wie schaut's da bei Windows Phone aus?
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von der-schlingel am .
As a man thinketh in his heart, so he is.
- Jun Fan
Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
- Erich Kästner
Krawutzi-Kaputzi
- Kasperl
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 16098

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Es sind schon 2 große Spielehersteller dazu übergegangen, dass sie ihre Spiele nicht mehr für Android anbieten - Grund ist, dass nur jeder 300. Download legal und bezahlt stattfindet.
Als Beispiel hätte ich "Baldurs Gate" und "Dead Trigger".

Windows 8 Store ist leider auch bereits "gehackt", sodass eine Trail-Version verlängert entsperrt werden kann. Ich konnte aber keine Zahlen zu zahlenden Kunden finden. Denke dafür ist es einfach zu früh.

Sebastian, Dein Einwand, dass jeder auf die Idee kommen könnte halte ich prinzipiell für richtig. Aber nicht jeder hat ein geeignetes Umfeld, dass den letzten Schritt zur Idee überhaupt erst ermöglicht macht oder auf diese Idee "geschubst" wird.
- performance is a feature -

Microsoft MVP - @Website - @blog - @AzureStuttgart - github.com/BenjaminAbt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
pdelvo
myCSharp.de - Member

Avatar #avatar-3354.png


Dabei seit:
Beiträge: 1407

beantworten | zitieren | melden

Wenn man dem Store nicht vertraut kann man auch selbst ein Bezahlsystem nutzen, ohne von Microsoft abhängig zu sein. Und dann auch 100% des Gewinnes nehmen.

LG pdelvo
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
user8744
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1201

beantworten | zitieren | melden

[offtopic]
Ja stimmt, ohne die Harvard University im Rücken hätte Mark Zuckerberg keine rechte Chance gehabt. Eine gute Idee braucht unter Umständen auch den rechten Ort
Für Facebook war das wichtig und für Instgramm z.B. überhaupt nicht. Das Leben ist ungerecht ;) Welcome!

EDIT: Baldurs Gate ist natürlich ein dicker Knülller für den auch den ein oder andere Euro hinlegen würde. Tatssächlich verbringe ich die meiste Spielezeit damit Games wie StreetFighter2 oder Zelda auf einem SNES Emulator zu zocken. Die Handy Emulationen waren leider alle zu träge in der Bedienung. Schauen wir mal ob das WindowsPhone solche Emulatoren hervorbringt die SNES und Master System(die viel weniger hatten) ausreichend entgegensetzen kann. Ich tippe ja mal nein und das auch nur weil man sich eben nicht bemüht hat [/offtopic]

EDIT:Typo
Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von user8744 am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
user8744
myCSharp.de - Member



Dabei seit:
Beiträge: 1201

beantworten | zitieren | melden

Hä Bernd? Ich finde den chinesischen Markt auch spannend. Ich KANN in Kürze ein parr hundert Millionen Chinese erreichen die auf Kommando vom Stuhl springen um die Erde aus ihrer Umlaufbahn zu bringen. Aber das sind Fantastereien aus dem irgendwie irgendwas möglich ist. Die Realität ist ganz anders aus, Insbeondere auf dein(fantastisch universelles)Quasar. B2B Anbieter(das schliesst dich ein) gewinnen wir aus dem 'Äpp" Store Bullshit bestenfalls ein paar zusätzliche Links, wenn überhaupt. Dieser ganze Zirkus richtet sich nicht nur auf digtiale Endkosumenten die millionenfach vorhanden das grosse Geld bedeuten könnten. Microsoft und Steve"The Evil" Ballmer" haben die Entwickler die er schon immer gehasst hat nun endgültig über die Klinge springe lassen. (Mit Bill war alles sehr viel angenehmer.)


Bernd nochmal: Dieser komische sogenannte" AppStore" bringt dir...NIX Viele MySharp Teilnehmer haben es auch schon auf den Punkt gebracht "Ich will mal die AutoCAD Lösung oder sonstige B2B Lösung sehen die so funkioniert, Lass dir nicht vorgaukeln das du als Anbieter von tollem Produkt wie Quasrar irgnendeinen Nutzben ziehen könntet.

Der Zauber bestehst daraus das MS dich benuzt und dir dabei das Gefühl gibt als wäre es umgekehrt. Ich bitte dich: LASS DIR DA NICH GEFALLEN.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von user8744 am .
private Nachricht | Beiträge des Benutzers

Moderationshinweis von herbivore (29.11.2012 - 23:10:14):

Bitte bleibt und formuliert sachlich! Bitte steigt nicht auf überspitzt formulierte Aussagen ein.

Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 16098

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

"Wir" machen CAD-Lösungen (zwar nicht ich, aber benachbarte Gruppen / Abteilungen) und gerade hier seh ich die ein oder andere Idee, um gerade Personen zu erreichen, die über normale, persönliche und teurere Vertriebkanäle eben nicht erreicht werden.
Oder man nutzt eben die vorhandenen Betriebskanäle, die Microsoft bietet, um Updates zu fahren. Die Paketgröße bei Windows 8 ist auf 2 GB begrenzt - damit kann man ne Menge anfangen.

Insgesamt finde ich aber Deine Beiträge Sebastian, absolut unsachlich und bringen dem von mir genannten Thema keinen Nutzen. Daher kann ich Dich nur bitten diese unsachlichen und vom Thema absolut vorbei geschossenen Thesen zu unterlassen.

Es geht hier ja nicht um irgendeine Politik.
Mir kommt es auch darauf an, ob das Produkt überhaupt beim Kunde ankommt, wie jemand die vorhanden Betriebskanäle nutzt etc.
Bringt ja nichts, wenn ein Store unmengen an Apps hat, die aber nicht beim Kunden landen oder es einfach Hürden gibt, die es (noch) absolut untauglich machen.
- performance is a feature -

Microsoft MVP - @Website - @blog - @AzureStuttgart - github.com/BenjaminAbt
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
BerndFfm
myCSharp.de - Team

Avatar #nZo9Gyth4VPDSxGqM4sT.jpg


Dabei seit:
Beiträge: 3777
Herkunft: Frankfurt a.M.

beantworten | zitieren | melden

Hallo Sebastian,

bei meiner App denke ich an Freiberufler oder kleine Firmen, die "mal schnell" ne Rechnung schreiben wollen, vielleicht auch unterwegs mit dem Tablet.

Aus solchen Kontakten (Mini-Version auf Chip-CD-ROM oder auf Suse-Linux-CD) sind manchmal langjährige Kunden geworden. Nicht oft, aber es kam vor.

Ich sehe es eher als interessantes Experiment.

Grüße Bernd
Workshop : Datenbanken mit ADO.NET
Xamarin Mobile App : Finderwille Einsatz App
Unternehmenssoftware : Quasar-3
private Nachricht | Beiträge des Benutzers