Willkommen auf myCSharp.de! Anmelden | kostenlos registrieren
 | Suche | FAQ

Hauptmenü
myCSharp.de
» Startseite
» Forum
» Suche
» Regeln
» Wie poste ich richtig?

Mitglieder
» Liste / Suche
» Wer ist online?

Ressourcen
» FAQ
» Artikel
» C#-Snippets
» Jobbörse
» Microsoft Docs

Team
» Kontakt
» Cookies
» Spenden
» Datenschutz
» Impressum

  • »
  • Community
  • |
  • Diskussionsforum
Unterschied zwischen Binde- und Gedankenstrich
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

Themenstarter:

Unterschied zwischen Binde- und Gedankenstrich

beantworten | zitieren | melden

Hallo Community,

ich bin nun nicht gerade für besonders penible Rechtschreibung bekannt. Das ändert jedoch nichts daran, dass ich immer wieder darüber stolpere, wenn statt eines Bindestriches ein Gedankenstrich verwendet wird.

Damit meine ich nicht mal die unterschiedlichen Zeichen, die es tatsächlich dafür gibt (siehe Viertelgeviertstrich vs. Halbgeviertstrich). Auf normalen Tastaturen wird - erst recht in Foren wie myCSharp.de - sowieso für beides das gleiche Zeichen verwendet, nämlich das Minus-Zeichen; so auch in diesem Satz.

Was ich meine, ist das Spacing. Ein Bindestrich soll - wie der Name schon sagt - zwei Teile verbinden. Da ist es unangebracht, die beiden zu verbindenden Teile durch Spaces optisch zu trennen. Trotzdem lese ich immer wieder so etwas wie "String - Klasse" (statt "String-Klasse") oder "Minus - Zeichen" (statt "Minus-Zeichen") und stolpere und stutze dann jedes mal, weil ich eben damit rechne, dass jetzt ein Einschub kommt oder zumindest die beiden Teile getrennt werde sollen, wie bei Gegensatzpaaren, z.B. Frau - Mann.

Dabei ist die Regel, dass ein Bindestrich die beiden Teile verbinden soll, also ohne Spaces benutzt wird, und ein Gedankenstrich die unterschiedlichen Gedanken trennen soll, also mit Spaces benutzt wird, nach meinem Empfinden doch recht eingängig.

Vielleicht hilft ja dieser Beitrag dem einen oder anderen bei der Wahl des richtigen Spacings. Natürlich ganz ohne erhobenen Zeigefinger, sondern einfach nur als freundlicher Hinweis. Und nicht nur im Forum, sondern auch bei anderen Texten und insbesondere Bewerbungen.

herbivore

PS: Und wo wir gerade dabei sind: Vor Satzeichen wie Punkt, Komma, Ausrufezeichen und Fragezeichen gehört kein Space. Das Satzzeichen gehören direkt ans Ende des Worts davor. Oder nicht? Doch! Bei Punkt und Komma wird das so gut wie immer eingehalten, aber es gilt auch für Ausrufe- und Fragezeichen. Vielleicht auch interessant: Den Parser hier im Forum habe ich schon vor langer Zeit so geändert, dass man auch bei Urls das Satzzeichen direkt hinten dran schreiben kann, ohne dass die automatische Umsetzung es als Teil der Url ansieht.

PS: Siehe auch Exemplarische Instanzen (ungenaue oder falsche Übersetzungen von englischen Fachbegriffen)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
MrSparkle
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-2159.gif


Dabei seit:
Beiträge: 5963
Herkunft: Leipzig

beantworten | zitieren | melden

Hi herbivore,

ich geb dir völlig Recht - aber manchmal bin ich schon echt froh, wenn überhaupt Satzzeichen verwendet werden :)

Christian
Weeks of programming can save you hours of planning
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 15702
Herkunft: BW

beantworten | zitieren | melden

Generell bin ich - wie man sicherlich schon gemerkt hat - ein Freund von Binde- und Gedankenstrichen.

Zudem finde ich, dass manche Wörter mit Bindestrich einfach besser aussehen und leichter zu lesen sind; ob das nun korrekt ist, kann ich manchmal gar nicht sagen.
Aus gegebenem Anlass:
Komponenten-Verantwortlicher sieht deutlich besser aus als Komponentenverantwortlicher.
Oder wie ich gerade in MySQL - schnelles Eintragen von Daten geschrieben habe: "DB-Performance-hungrig" ;-)
Man könnte sicherlich "DB Performance-hungrig" schreiben; eine Trennung zwischen "Performance" und "hungrig" würde ich aber nicht trennen - trotz Mischung von Substantiv und Verb.

Da spielt aber mein Dialekt sicherlich eine Rolle.
In der Regel schreib ich auch "nemme" statt "nicht mehr"... Schwäbisch is halt was feins ;)

Durch schnelles Tippen kanns aber gut sein, dass sich auch mal ein Leerzeichen dazwischen mogelt. Damit muss der Leser klar kommen ;-) Manche hier.. ja da denk ich mir schon: wieso soll ich mir die Mühe machen zu helfen, wenn er sich nicht mal die Mühe macht den Text ordnerlich zu schreiben?
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
herbivore
myCSharp.de - Experte

Avatar #avatar-2627.gif


Dabei seit:
Beiträge: 52329
Herkunft: Berlin

Themenstarter:

beantworten | zitieren | melden

Hallo Abt, hallo zusammen,

mit zusätzlichen Bindestrichen zur Erhöhung der Lesbarkeit kann ich gut leben, selbst wenn das streng nach den Rechtschreibregeln manchmal nicht korrekt wäre.

Die Diskussion über die Mühe beim Schreiben wurde schon ausführlich, um nicht zu sagen abschließend in Warum so viele Rechtschreibfehler ?(*) geführt. Das sollten wir hier gar nicht erst anfangen. Mir ging es hier nicht um Mühe oder nicht, sondern um Wissen oder nicht. :-)

herbivore

(*) Lustig, da steht vor dem Fragezeichen auch ein überzähliges Leerzeichen. :-)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers
Abt
myCSharp.de - Team

Avatar #avatar-4119.png


Dabei seit:
Beiträge: 15702
Herkunft: BW

beantworten | zitieren | melden

Ich hätte erwähnen sollen, dass das eine ironische Frage war ;-)
private Nachricht | Beiträge des Benutzers